I. Spieker, dt.-poln.Grenzregion

I. Spieker, dt.-poln.Grenzregion

Kontaktzonen – Transnationales Projekt im deutsch-polnisch-tschechischen Grenzraum

Kontaktzonen. Kulturelle Praktiken im deutsch-tschechisch-polnischen Grenzraum ist der Titel eines Projektes, welches den deutsch-polnisch-tschechischen Grenzraum in den Blick nimmt, aus der die Homepage bordernetwork.eu entstand. Die Website entstand in Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV) in Dresden und dem Stadtmuseum (Muzeum města) in Ústí nad Labem. Es können zahlreiche Kooperationen und grenzüberschreitende Tätigkeiten im Dreiländereck recherchiert werden, die sich auf die Bereiche Sport, Kultur, gesellschafts- und umweltpolitisches Engagement, Bildung sowie Geschichte und Denkmalschutz fokussieren. Sie finden Informationen zu deutsch-polnischen, polnisch-tschechischen und deutsch-tschechischen Projekten sowie zu grenzüberschreitenden Tätigkeiten. Neben der Informationsvermittlung soll die Homepage auch der Vernetzung untereinander dienen.

Vor allem in Zeiten zunehmender nationaler Spannungen dies- und jenseits der Grenzen verweisen solche Projekte auf den verbindenden Charakter von Grenzregionen. Diese sind stets Regionen, die von Zweisprachigkeit, dem Dialog, von Mehrdeutigkeit und Vielstimmigkeit, von Ungleichzeitigkeiten, Widersprüchen und Widerständigkeit geprägt werden und damit höchst ambivalent sind. Die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts ist vor allem im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien von historischen und politischen Zäsuren bestimmt, die die Region, die Landschaft und die Biografien sehr unterschiedlich prägten und bis heute prägen. Im Sinne einer Region von unten tragen die zahlreichen Initiativen dazu bei, dass gemeinsame Interessen in den Vordergrund rücken und Verbindungen stiften.

Die Homepage ist unter folgendem Link abrufbar:
https://www.bordernetwork.eu

Kennen Sie neue Initiativen, weitere Träger und Projekte? Dann nehmen Sie sehr gerne Kontakt mit uns auf!

 

Kontakt

Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde
Zellescher Weg 17
DE-01069 Dresden
Telefon: +49 351 436 1645
E-Mail: kontaktzonen@isgv.de
Internet: http://www.isgv.de

 

Copyright des Fotos: Ira Spieker

Katharina studierte Europäische Ethnologie, Klassische Archäologie und Volkswirtschaftslehre. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst an den Universitäten Posen und Kiel und verbrachte zudem einige Zeit für ihre Promotion in Oppeln/Opole. Durch ihre zahlreichen Aufenhtalte in Polen verliebte sie sich endgültig in das Land. Diese Verbindung ist bis heute geblieben und sie möchte diese Leidenschaft mit anderen teilen.

Schreibe einen Kommentar