Steffen Möller: Weronika, dein Mann ist da!

Datum/Zeit
Date(s) - 24/01/2020
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Gewandhaus

Kategorien


Trotz allerlei Klischees, sehr unterschiedlichen Sprachen und einer schwierigen gemeinsamen
Geschichte: Polnische Frauen und deutsche Männer scheinen wie füreinander geschaffen; jährlich finden Tausende Paare den Weg zum Standesamt. Was sind die Gründe für diesen Boom? Sind kulturelle Unterschiede etwa sexy? Können sie auch dem Ehealltag überraschende Farbtupfer verleihen?

Steffen Möller präsentiert einen Glücksratgeber für Paare und solche, die es werden wollen. Er kennt kreative Kosenamen (“Okkupant”), erörtert typische Konflikte (Mittagessenszeit) und weiß, weshalb ein polnischer Schwiegervater fünf deutsche Handwerker aufwiegt. Und er verrät, wie man einer polnischen Partnerin beweist, dass man ein echter Romantiker ist.

Steffen Möller zeigt mit einem Schmunzeln in seinem Vortrag, dass die Kommunikation zwischen Deutschen und Polen gar nicht so kompliziert sein muss.

Veranstalter: Reisefibel in Kooperation mit dem Polnischen Institut Berlin – Filiale Leipzig

Jutta verbrachte zwei Semester ihres Politikstudiums in Warschau. Vier Jahre lang koordinierte sie außerdem im Museum des Warschauer Aufstands internationale Begegnungsprojekte. Dabei schaute sie den Kollegen im Stefan Starzynski Institut über die Schulter, die kulturelle Projekte rund um die dynamische Entwicklung Warschaus organisieren, um den Warschauern zu zeigen, in was für einer interessanten Stadt sie leben. Kein Wunder also, dass sie Warschau für die spannendste europäische Metropole hält! Nach einem weiteren kommunikationswissenschaftlichen Studium ist sie nun im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. Für Polen.pl schreibt sie seit 2012, natürlich am liebsten über die polnische Hauptstadt, außerdem über Erinnerungskultur in Deutschland und Polen und die Herausforderungen, die sich daraus ergeben. Mit Anna zusammen erstellt sie den Kalender „Co się dzieje“.

Schreibe einen Kommentar