Frele

Frele: drei schlesische Mädchen erobern YouTube

Frele – so heißt das Projekt, das aus drei talentierten Sängerinnen besteht. Es handelt sich um eine 2017 gegründete Cover-Band, was zunächst nicht sehr originell wirkt. Das Besondere: Sie covern berühmte Welthits auf Schlesisch. Auch der Bandname ist Schlesisch und heißt auf Deutsch übersetzt „Die Mädchen“.

 

Wer sind die drei Mädels?

Die Bandmitglieder sind Marcelina Bednarska, Magdalena Janoszka und Marta Skiba.

Marcelina Badnarska ist Sängerin, Komponistin und Songwriterin. Die am 7. Oktober 1988 geborene Künstlerin hat darüber hinaus ihr eigenes Musikprojekt unter dem Pseudonym RUNO. Seit der frühesten Kindheit ist die Musik ein wichtiger Teil ihres Lebens. Zunächst besuchte sie die Jugendschule für Unterhaltungsmusik in ihrer Heimatstadt Olesno, doch später beschloss sie, ihr Leben Ihrer Herzensangelegenheit zu widmen: Sie absolvierte das Studium in Jazz-Vokalismus in Nysa und Bühnengesang in Katowice. Darüber hinaus studierte Marcelina Kultur- und Literaturanthropologie an der Jagiellonen-Universität in Krakau.

Die zweite frela, Magdalena Janoszka, geboren am 13. März 1991, steht ihrer älteren Kollegin in nichts nach. Die talentierte junge Künstlerin studierte Musikpädagogik in Nysa und Bühnengesang in Katowice.

Das jüngste Bandmitglied, Marta Skiba, wurde am 29. April 1994 geboren. Sie lebt ihren Traum, indem sie Texte schreibt, Arrangements erstellt und als Sängerin auf der Bühne steht. Ihr Gesangstalent entwickelte sich während des Besuchs der Jugendschule für Unterhaltungsmusik in Olesno und ihres Studiums in Bühnengesang in Katowice.

Obwohl die Künstlerinnen aus ganz verschiedenen Teilen Schlesiens kommen – Marta aus Gorzów Śląski, Marcelina aus Olesno und Magda aus Tworoga bei Tarnowskie Góry – betonen sie immer wieder, dass Katowice die Stadt ist, die sie vereint. Ihre gemeinsame musikalische Leidenschaft brachte sie zusammen und es entstand eine enge Freundschaft. In Katowice lernten sie sich kennen und gaben ihre ersten Konzerte. Ihr erstes gemeinsames Projekt war „So What“. Das Repertoire umfasst sowohl Jazz-Songs als auch die größten polnischen und internationalen Hits.

Vom Talent der frele zeugen nicht nur die Studienabschlüsse: 2017 trat Marcelina Bednarska erfolgreich im polnischen Fernseh-Musikprogramm „Idol“ (vergleichbar mit „Deutschland sucht den Superstar“) auf. Als „So What“ standen sie 2013 auf der Bühne des ebenso bekannten Talentshow-Programms „X Factor“.

 

Aus einer spaßigen Idee wurde ein ernsthaftes Projekt

Die Idee zu „Frele“ kam den drei jungen Frauen erst kürzlich auf. Es war eine spontante Idee für ein nicht ganz ernst zu nehmendes Spaßprojekt. Auslöser war die Tatsache, dass es bisher noch keine Musikgruppe gab, die Welthits auf Schlesisch umdichtete.

Für die drei Sängerinnen ist es wichtig, dass ihre Zuhörer nicht nur ihre Offenheit und Spontanität, sondern auch ihren ganz spezifischen Sinn für Humor äußerst positiv wahrnehmen. Nur wenige wissen, dass das Lied, das den frele einen so großen Erfolg bescherte („Achim“) zunächst in einer sehr kurzen Version aufgenommen wurde. Es waren die Fans, die zum Hauptgrund für die Entstehung der nächsten Strophe wurden. Dank ihrer Anfragen beschlossen die Mädchen, weitere Lieder aufzunehmen. Im Februar 2017 veröffentlichten sie eine längere Version von „Achim“, das eine Parodie auf Adeles Song „Hello“ im schlesischen Ethnolekt ist. Der Videoclip ging viral und erreichte rasch mehr als eine Million Aufrufe, was dazu führte, dass die Sängerinnen regelmäßig neue Parodie-Cover auf Schlesisch veröffentlichten.

Frele Youtube

Andere Cover-Hits der jungen Sängerinnen sind Miley Cyrus’ Song „Wrecking Ball“, der in der Frele-Version den Titel „Maras“ trägt, das ursprünglich von Alicia Keys gesungene „Girl On Fire“, das auf Schlesisch „Hajer“ heißt, und „Klajd“, das im Original von Ellie Goulding („Love Me Like You Do“) gesungen wird. Einer der letzten Hits der frele ist „Dejta cicho“. Die ersten Töne reichen aus, um zu erkennen, dass dem Cover der Sommerhit „Despacito“ von Luis Fonsi zu Grunde liegt. Das schlesische Cover hat bereits die Marke von 4,2 Millionen Aufrufen überschritten.

Die frele hatten bereits Auftritte beim „Off Festival“ in Katowice, dem vom polnischen Fernsehsender Polsat ausgestrahlten Kabarettfestival „Ryjek“, auf der Silvester-Show von Polsat, einer Live-Session des Radiosenders RMF FM und in den Frühstücksfernsehsendungen „Dzień Dobry TVN“ und „Pytanie na Śniadanie“ (TVP).

Am 1. Dezember 2017 veröffentlichten sie ihr Debütalbum „Na Cydyjce“, das alle bisherigen Cover enthält. Für 2019 planen sie, ihr zweites Album zu veröffentlichen, das diesmal eigene Kompositionen enthalten, aber dennoch Elemente der schlesischen Kultur aufweisen wird.

Es besteht kein Zweifel daran, dass in den Adern dieser drei unglaublich talentierten Sängerinnen Musik fließt. Ihr Gesangstalent sowie die erfrischend humorvollen Liedtexte machen diese drei charmanten frele zu einem Erfolgsprojekt.

Thomas ist studierter Übersetzer und Dolmetscher für Deutsch, Spanisch und Polnisch (thomasbaumgart.eu). Seine Familie stammt aus Opole/Polen, er selbst ist in Wiesbaden geboren. Er ist dreisprachig – Deutsch, Schlesisch, Polnisch – aufgewachsen und hat bereits früh seine Affinität zu Sprachen und Kulturen entdeckt. Sein Studium absolvierte er in Germersheim und nun wohnt er in Neustadt an der Weinstraße. Außerdem kocht (und isst) er leidenschaftlich gerne.

Schreibe einen Kommentar