Frische Nehrung

Polen wiederentdeckt. Teil 1

In ihrem Beitrag für Polen.pl schildert unsere Gastautorin Sabine Behrendt ihren ganz persönlichen Bezug zu unserem Nachbarland sowie ihr (wieder aufgekeimtes) Interesse an Land, Leuten, Sprache und Geschichte. Sabine kommt aus Hannover, ist 55 Jahre alt, Erzieherin (und Übersetzerin) sowie begeisterte und entdeckungsfreudige Radfahrerin. Ihre Radtourenpartnerin und sie sind gerne auf wenig frequentieren einsamen Strecken unterwegs. Die Auseinandersetzung mit ihrer Familiengeschichte hat sie eher zufällig nach Polen geführt. Anhand zahlreicher Landschaftsfotografien möchte Sabine die Leserinnen und Leser von Polen.pl auf ihre Streifzüge durch Polen mitnehmen. Der Gastbeitrag erscheint in drei Teilen. Redaktionell betreut wurde er von Anna Flack.   Warum interessiere ich mich für Polen? Das ist eine…

MEHR LESEN
Die zweite Netzwerkveranstaltung PolMotion NRW fand in der Temporary Galery Köln statt. © Hanne Brandt

Bewegung polnischer Frauen in Deutschland

Polinnen und Polen werden in deutschen Medien, Literatur und öffentlichen Diskussionen häufig als die „Unsichtbaren“ beschrieben. Das liegt u.a. daran, dass sie in der Gesellschaft als Polnischstämmige kaum auffallen und häufig kaum sichtbar in öffentlichen Ämtern und Positionen sind. Vor allem sind Frauen polnischer Herkunft in deutschen Ämtern, wie Integrations- und Stadträten, oder Führungspositionen unterrepräsentiert. Um Frauen besser zu vernetzen, sie zu fördern und für Positionen zu motivieren, engagiert sich die Initiative agitPolska e.V. mit dem Programm PolMotion.

MEHR LESEN